CFA Level I, Cor­po­ra­te Finan­ce, Invest­ment Decisi­on Criteria

Es gibt bei CFA Level 1 unter­schied­li­che Kri­te­ri­en, anhand derer man über die Vor­teil­haf­tig­keit einer Inves­ti­ti­on ent­schei­det. hier­zu gehören

  • Kapi­tal­wert (net pre­sent value),
  • inter­ner Zins­fuß (inter­nal rate of return),
  • Amor­ti­sa­ti­ons­pe­ri­ode (payback period)
  • average accoun­ting rate of return und der 
  • pro­fi­ta­bi­li­ty index.

Beim Kapi­tal­wert wer­den die Ein­zah­lungs­über­schüs­se unter­schied­li­cher Peri­oden durch Abzin­sung mit dem Kal­ku­la­ti­ons­zins (dis­count rate) zu abge­zinst. Der inter­ne Zins­fuß hin­ge­gen gibt jenen kri­ti­schen Kal­ku­la­ti­ons­zins an, bei dem der Kapi­tal­wert gleich Null ist. Pro­ble­me die­ses Vor­teil­haf­tig­keits­maß­stabs sind die mög­li­che Exis­tenz meh­re­rer inter­ner Zins­fü­ße (mul­ti­ple IRR pro­blem), mög­li­cher­wei­se die feh­len­de Exis­tenz über­haupt eines inter­nen Zins­fu­ßes (no IRR problem).

Die Amor­ti­sa­ti­ons­pe­ri­ode exis­tiert undis­kon­tiert und dis­kon­tiert (undis­coun­ted payback peri­od und dis­coun­ted payback peri­od). Man fragt sich hier, wann die Sum­me der Ein­zah­lungs­über­schüs­se zum ers­ten­mal die Anschaf­fungs­aus­zah­lung über­steigt. Bei der average accoun­ting rate of return wird der durch­schnitt­li­che Jah­res­über­schuss (average net inco­me) durch den durch­schnitt­li­chen Buch­wert dividiert.

 

Die wich­ti­gen Punk­te von Cor­po­ra­te Finan­ce and Invest­ment Decisi­on Cri­te­ria in der fol­gen­den Mind­Map:

Alle Lam­bert Mind­Maps für CFA Level 1 und Level 2 kön­nen im Online­shop unter https://daniel-lambert.de/produkt-kategorie/chartered-financial-analyst/ erwor­ben werden.

0 responses on "CFA Level I, Corporate Finance, Investment Decision Criteria"

Leave a Message

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.