Prüfungsvorbereitung

Soli ist recht­mä­ßig – BFH-Ent­schei­dung von heute

Jan 30,23

Der Soli­da­ri­täts­zu­schlag ist recht­mä­ßig, hat der BFH, das höchs­te deut­sche Steu­er­ge­richt, heu­te vor zwei Stun­den ent­schie­den. Genau­er gesagt ging es um den Soli in der seit 2020 erho­be­nen Form. Ein Ehe­paar aus Bay­ern hat­te mit Unter­stüt­zung des Bun­des der Steu­er­zah­ler geklagt und fol­gen­de zwei Argu­men­te vorgebracht feh­len­de Zweckgebundenheit Ver­stoß gegen Gleichheitsgrundsatz Zum einen sei die Zweck­ge­bun­den­heit nicht mehr gege­ben, denn …

Mehr Lesen

Fir­men­kurs Jah­res­ab­schluss – Ein­zel- und Pau­schal­wert­be­rich­ti­gung – alles, was wich­tig ist

Jan 11,23

The­ma For­de­run­gen – wie und wann wird eine Ein­zel­wert­be­rich­tung kal­ku­liert? Wie ist das mit der Umsatz­steu­er – wird sie auch ein­zel­wert­be­rich­tigt oder nicht? Und wie spie­len wert­erhel­len­de als auch wert­be­grün­den­de Infor­ma­tio­nen rein? Wie ist das anschlie­ßend mit der Pau­schal­wert­be­rich­ti­gung? Wie kal­ku­liert man die Umsatz­steu­er raus, auf wel­che Bemes­sungs­grund­la­ge wird sie kal­ku­liert? Wel­che Buchungs­sät­ze resul­tie­ren, insb. unter Berück­sich­ti­gung von SKR 03 …

Mehr Lesen

Fir­men­kurs Jah­res­ab­schluss – kom­plet­te Vor­ge­hens­wei­se im Sach­an­la­ge­ver­mö­gen. Alles, was wich­tig ist

Jan 4,23

Was ist wich­tig bzgl. Ansatz, Aus­weis und Bewer­tung? Wann liegt ein Ver­mö­gens­ge­gen­stand vor, was ist der Unter­schied zwi­schen Anla­ge- und Umlauf­ver­mö­gen? Wo wird die Maschi­ne aus der Bei­spiel­auf­ga­be akti­viert (Aus­weis) und wie erfolgt die Bewer­tung? Wie berech­net man in der Erst­be­wer­tung die Anschaf­fungs­kos­ten? Was sind Anschaf­fungs­ne­ben­kos­ten? Und wie geht man dann in der Fol­ge­be­wer­tung vor? Wor­in besteht der Unter­schied zwi­schen …

Mehr Lesen

Rück­stel­lun­gen nach IAS 37

Dez 13,22

Rück­stel­lun­gen sind stets ein rela­tiv schwie­ri­ges The­ma, weil es abhän­gig ist von per­sön­li­cher Ein­schät­zung und Bewer­tung. Es mag in der Theo­rie im Rah­men kon­kre­ter Auf­ga­ben­stel­lun­gen noch „rich­tig“ und „falsch“ hier geben, in der Pra­xis aller­dings spielt sich oft­mals in teils grö­ße­ren Band­brei­ten die rich­ti­ge Bewer­tung und der kor­rek­te Ansatz ab. Reden wir über Ansatz, Aus­weis und Bewer­tung von Rück­stel­lun­gen nach IAS 37. Wich­tig …

Mehr Lesen

Neu­be­wer­tungs­rück­la­ge – Sach­an­la­gen nach IAS 16

Dez 13,22

Bei Sach­an­la­gen kann im Rah­men der Fol­ge­be­wer­tung gewählt wer­den zwi­schen (IAS 16.29) Anschaf­fungs­kos­ten- und Neu­be­wer­tungs­mo­dell. Wenn das Neu­be­wer­tungs­mo­dell gewählt wird, so bedeu­tet dies, dass eine Auf­wer­tung auch über his­to­ri­sche Anschaf­fungs- bzw. Her­stel­lungs­kos­ten vor­ge­nom­men wird (was ein star­ker Gegen­satz zum Höchst­wert­prin­zip des § 253 I 1 HGB, also der deut­schen han­dels­recht­li­chen Rech­nungs­le­gung ist). Frag­lich ist nun, ob eine Bewe­gung der Neubewertungsrücklage erfolgs­neu­tral oder erfolgs­wirk­sam …

Mehr Lesen

Kon­so­li­die­rungs­kreis nach IAS/IFRS

Dez 13,22

The­ma Kon­zern­rech­nungs­le­gung nach inter­na­tio­na­ler Rech­nungs­le­gung, also nach IAS/IFRS. Wer muss eigent­lich (von der sog. Mut­ter) in den Kon­zern­kreis ein­be­zo­gen wer­den? Wir unter­schei­den hier den engen Konzernkreis Mut­ter- und  Toch­ter­un­ter­neh­men sowie  den wei­ten Kon­zern­kreis. also  engen Kreis zzgl. Gemein­schafts­un­ter­neh­men und  zzgl. asso­zi­ier­te Unternehmen. Im engen Kreis ist die Beherr­schung wich­tig, d.h. die sog. Mut­ter muss die sog. Toch­ter beherr­schen kön­nen. Nur die­se bei­den, also Mut­ter …

Mehr Lesen