fbpx

Login

Konzernrechnungslegung HGB Skript

40,00 

In der Konzernrechnungslegung geht es um die Frage des 

Konzernkreises (Beherrschung, maßgeblicher Einfluss bzw. gemeinschaftliche Leitung), 

Fragen der Vereinheitlichung (Stichtagsangleichung, Währungsumrechnung und Vereinheitlichung von Bilanzierung und Bewertung) als auch der 

Konsolidierung (Kapitalkonsolidierung, Schuldenkonsolidierung, Zwischenergebniseliminierung und die Aufwands- und Ertragskonsolidierung).

Beschreibung

Im Lehrskript Konzernrechungslegung HGB wird zunächst die Frage des Konsolidierungskreises geklärt, d.h. welche Unternehmen überhaupt in die Konzernrechnungslegung einbezogen werden. Hier wird insb. die Beherrschung, also Mutter- und Tocherbeziehung, besprochen, als auch das assoziierte Unternehmen und das Gemeinschaftsunternehmen. Durch die Vereinheitlichung sollen Bilanzansätze angeglichen werden. Fragen der Währungsumrechnung schließen sich an. Im Rahmen der Kapitalkonsolidierung wird die Beteiligung des Mutterunternehmens gegen das Eigenkapital des Tochterunternehmens aufgerechnet, stille Reserven und stille Lasten werden aufgedeckt. Sodann schließt sich die Schuldenkonsolidierung an, denn Schulden und Forderungen sollen konzernintern nicht existieren. Diese ähnliche Idee besteht sodann bei der Aufwands- und Ertragskonsolidierung sowie der Zwischenergebniseliminierung.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Konzernrechnungslegung HGB Skript“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.
top
X