Übersicht außerbilanzielle Korrekturen

Nachdem wir innerbilanzielle Korrekturen besprochen hatten, die innerhalb der Bilanzenwelt geschehen (also von der Handelsbilanz zur Steuerbilanz) kommen wir dann zu den außerbilanziellen Korrekturen, die außerhalb der Bilanzenwelt passieren. Man möchte vom Jahresüberschuss nach Steuerrecht zum zu versteuernden Einkommen gelangen, welches die Bemessungsgrundlage für die Körperschaftsteuer ist (§ 7 I KStG). Dies geschieht durch die außerbilanziellen Korrekturen, von denen folgende besonders klausurrelevant sind:

– Geschenkaufwendungen (§ 4 V 1 Nr. 1 EStG),

– Bewirtungsaufwendungen (§ 4 V 1 Nr. 2 EStG),

– verdeckte Gewinnausschüttungen (§ 8 III 2 KStG), 

– verdeckte Einlagen (§ 8 III 3 KStG), 

– Dividendenprivileg (§ 8b KStG)

– gewisse Steuervorauszahlungen (§ 10 Nr. 2 KStG)

Wir gehen im Folgenden auf die einzelnen außerbilanziellen Korrekturen ein.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

SEE ALLAdd a note
YOU
Add your Comment
 

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.