2. Gezeichnetes Kapital

Das Gezeichnete Kapital einer Aktiengesellschaft berechnet sich aus der Anzahl der ausgegebenen Aktien, multipliziert mit ihrem jeweiligen Nennwert (§ 272 I 1 HB):

gezeichnetes Kapital =  Anzahl ausgegebene Aktien*jeweiliger Nennwert.

Beispiel:

Die X-AG aus Bochum emittiert 1000 Aktien zu einem Nennwert von 5 € zu einem Emissionskurs von 14 € und außerdem 10.000 Aktien mit einem Nennwert von 1 € zu einem Emissionskurs von 4 €.

Das Gezeichnete Kapital der X-AG liegt damit bei

gezeichnetes Kapital = 1.000*5 + 10.000*1 = 5.000 + 10.000 = 15.000 €. 

Das gezeichnete Kapital gibt Aufschluss darüber, wie die Verteilung der Stimmrechte auf der Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft ist. 

Beispiel:

Die X-AG aus Bochum emittiert 1000 Aktien zu einem Nennwert von 5 € zu einem Emissionskurs von 14 € und außerdem 10.000 Aktien mit einem Nennwert von 1 € zu einem Emissionskurs von 4 €. Der Gesellschafter Friedel besitzt 300 Aktien zu einem Nennwert von 5 €. Welches prozentuale Stimmrecht hat Friedel?

Friedel hat 300 Aktien zu einem Nennwert von 5 €  und damit einen Anteil am gezeichneten Kapital von 300*5/gezeichnetes Kapital _insgesamt = 1.500/15.000 = 10 %.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

SEE ALLAdd a note
YOU
Add your Comment
 

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.