Internationale Rechnungslegung: 12.1 Wiederholungsfragen

12.1 Wiederholungsfragen

Aufgabe 24:

Stelle den Aufbau der International Financial Reporting Standards dar.

Aufgabe 25:

Was sind die Bestandteile des Jahresabschlusses nach IFRS?

Aufgabe 26:

Stelle das Going-Concern-Prinzip dar.

Aufgabe 27:

Was bedeutet Reliability?

Aufgabe 28:

Was versteht man unter Faithful Presentation?

Aufgabe 29:

Welche Formen des Leasing werden bei IFRS unterschieden?

Aufgabe 30:

Unter welchen Voraussetzungen liegt Finance Leasing vor?

Aufgabe 31:

Was verstehen die IFRS unter einem Asset?

Aufgabe 32:

Was hingegen ist bei den IFRS eine Liability?

Aufgabe 33:

Inwiefern schränkt Reliable Measurement die Bilanzierung ein?

Aufgabe 34:

Was sind die postenspezifischen Ansatzvorschriften bei immateriellen Vermögenswerten?

Aufgabe 35:

Was sind die postenspezifischen Ansatzvorschriften für Forschungs- und Entwicklungskosten?

Aufgabe 36:

Wie wird beim Geschäfts- oder Firmenwert zwischen Share Deal und Asset Deal unterschieden?

Aufgabe 37:

Stelle die Vorgehensweise bei aktiven latenten Steuern dar.

Aufgabe 38:

Wie gliedern sich Non Current Assets auf?

Aufgabe 39:

Was versteht man unter immateriellen Vermögenswerten?

Aufgabe 40:

Welche Posten fasst man unter Property, Plant, and Equipment zusammen?

Aufgabe 41:

Wie stuft man Non Current Financial Assets ein?

Aufgabe 42:

Systematisiere die sog. Reserves als Teil des Eigenkapitals.

Aufgabe 43:

Stelle die einzelnen Komponenten der Costs of Purchase dar.

Aufgabe 44:

Was versteht man unter Costs of Conversion?

Aufgabe 45:

Was ist die Vorgehensweise beim Anschaffungskostenmodell?

Aufgabe 46:

Wie geht das Neubewertungsmodell vor?

Aufgabe 47:

Stelle die Risikozuschlags- und Sicherheitsäquivalentsmethode dar.

Aufgabe 48:

Wie erfolgt die Erst- und Folgebewertung beim Goodwill?

Aufgabe 49:

Wie funktioniert die Percentage-of-Completion-Methode?

Aufgabe 50:

Stelle Einzel- und Pauschalwertberichtigungen als Wertberichtigungen auf Trade Receivables darf.

Aufgabe 51:

Stelle die Effektivzinsmethode bei der Bewertung von Schulden dar.

Aufgabe 52:

Stelle die Gewinn- und Verlustrechnung auf Teilkostenbasis nach dem Gesamtkostenverfahren dar.

Aufgabe 53:

Wie funktioniert hingegen die Gewinn- und Verlustrechnung auf Vollkostenbasis nach dem Umsatzkostenverfahren?

Aufgabe 54:

Was versteht man bei IFRS unter Revenues?

Aufgabe 55:

Was versteht man bei IFRS unter Expenses?

Aufgabe 56:

Welche Arten von Zahlungsströmen lassen sich bei einer Kapitalflussrechnung erkennen?

Aufgabe 57:

Unterscheide die direkte und die indirekte Methode bei der Kapitalflussrechnung.

Aufgabe 58:

Welchen Zielen dient die Eigenkapitalveränderungsrechnung?

Aufgabe 59:

Was ist die Zielsetzung des Anhangs?

Aufgabe 60:

Wozu dient die Segmentberichterstattung?

 

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.