Internationale Rechnungslegung: 16.2 Ausweis

16.2 Ausweis

Aufgabe 63:

Gegeben sei die vereinfachte Bilanz der Müller AG zum 31.12.2009 (alle Angaben in €).

Balance sheet

Various Assets800 000gezeichnetes Kapital500 000
Reserves300 000
800 000800.000

Der Gewinn des Jahres 2010 liegt bei 600.000 €, am 01.03.2011 werden 40 % der verfügbaren Rücklagen ausgeschüttet. Am Ende des Jahres 2011 beläuft sich der Gewinn auf 700.000 €, Steuern sind nicht zu berücksichtigen. Die Gewinne als auch die Ausschüttungen werden jeweils mit den Reserves verrechnet, finanzielle Mittel für die Ausschüttungen seien jederzeit verfügbar.

a) Erstelle die Bilanz zum 31.12.2010.

b) Erstelle die Bilanz zum 31.12.2011.

Aufgabe 64:

Die Beta – AG erwirbt im Jahre 2009 Aktien unterschiedlicher Unternehmen, welche zur Gruppe der Available-for-Sale Wertpapiere zugeordnet werden. Hierzu gehören Aktien der Alpha AG in Höhe von 30.000 €, Aktien der Brauchtrau AG für 50.000 € und Aktien der Sanja AG in Höhe von 60.000 €. Die Bilanzsumme liegt insgesamt bei 3.500.000 €, alle erworbenen Aktien weisen ein vergleichbares Risiko auf.

Müssen die Aktien getrennt ausgewiesen werden?

 

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.