Internationale Rechnungslegung: 17.2 Ausweis

17.2 Ausweis

Lösung 63:

a) Da der Gewinn des Jahres 2010 bei 600.000 € liegt, sieht die Bilanz folgendermaßen aus:

Balance sheet

Various Assets1.400.000gezeichnetes Kapital500 000
Reserves900.000
1.400.0001.400.000

b) Zunächst sinkt die Bilanzsumme am 01.03.2011 um 360.000 (= 0,4·900.000). Am Ende des Jahres steigt die Bilanzsumme um 700.000 € in Folge des Gewinns des Jahres 2011. Damit hat die Bilanz am 31.12.2011 folgendes Aussehen:

Balance sheet

Various Assets1.740.000gezeichnetes Kapital500 000
Reserves1240000
1.740.0001.740.000

LAMBERT-METHODE:

Vergleiche zu Fragen des Ausweises Kapitel 4.1 .

Lösung 64:

Die Aktien müssen nicht getrennt ausgewiesen werden, denn sie sind vergleichbar, insbesondere weisen sie alle das gleiche Risiko auf. Deswegen werden sie zusammenfassend unter den Non Current Financial Assets innerhalb des Anlagevermögens ausgewiesen, und zwar als Available-for-Sale Financial Assets.

LAMBERT-METHODE:

Vergleiche zum Ausweis von Non-Current Financial Assets Kapital 4.2.1.1.4 .

 

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.