Internationale Rechnungslegung: 6.4 Erfolgsermittlung nach IFRS

6.4 Erfolgsermittlung nach IFRS

Man unterscheidet

  • revenue
    • regelmäßig anfallend
  • gains
    • unregelmäßig anfallend
  • expenses
    • regelmäßig anfallend
  • losses
    • unregelmäßig anfallend

6.4.1 Revenue

Man versteht hierunter eine

  • Zunahme des wirtschaftlichen Nutzens
    • durch Zuflüsse,
    • Erhöhung von Vermögenswerten oder
    • Abnahme von Schulden,
  • die das Eigenkapital erhöhen.

Hierbei sind Einlagen keine Erträge.

6.4.2 Expenses

Unter Expenses versteht man eine

  • Abnahme des wirtschaftlichen Nutzens
    • durch Abflüsse,
    • Verminderung von Vermögenswerten oder
    • Zunahme von Schulden,
  • die das Eigenkapital vermindern.

Hier sind Ausschüttungen kein Aufwand.

MERKE:

Revenues und Expenses sind nicht die einzigen Erfolgskomponenten bei IFRS. Zusätzlich sind gains und losses zu beachten.

Insgesamt gilt also:

  • Erträge
    • revenues
      • regelmäßig
    • gains
      • unregelmäßig
  • Aufwendungen
    • expenses
      • regelmäßig
    • losses
      • unregelmäßig.

Gains entstehen durch sonstige Unternehmenstätigkeit.

Beispiel 39:

Gewinne bei Veräußerungen und Zuschreibungen von Vermögenswerten.

6.4.3 Losses

Losses entstehen, so wie gains, durch sonstige Unternehmenstätigkeiten.

Beispiel 40:

Verluste bei Veräußerungen und außerplanmäßigen Abschreibungen.

 

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.