Gewerbesteuerlicher Verlustvortrag

In der Gewerbesteuer ist lediglich ein Verlustvortrag vorgesehen, kein Verlustrücktrag (§ 10a S. 1 GewSt). Der Verlustvortrag funktioniert dann analog zum Verlustvortrag bei der Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer, nämlich durch

– einen unbeschränkten Verlustvortrag und danach

– einen beschränkten Verlustvortrag.

Man trägt zunächst bis zu 1.000.000 € an Verlust unbeschränkt vor (§ 10a S. 1 GewStG), um danach 60 % des 1.000.000 € übersteigenden maßgebenden Gewerbeertrags beschränkt abzuziehen (§ 10a S. 2 GewStG).

Beispiel: 

Die Gewerbeerträge der Jahre 2020 bis 2024 seien wie folgt gegeben, nämlich 2.000.000 €, -6.000.000 €, 4.000.000 €, 3.000.000 € und 5.000.000 €. Wie funktioniert der gewerbesteuerliche Verlustausgleich?

Ein Verlustrücktrag eines Teils des Verlust von 6.000.000 € aus dem Jahr 2021 ins Jahr 2020 ist gewerbesteuerlich ausgeschlossen. Der Verlust des Jahres 2021 muss also in die Jahre 2022, 2023 und 2024 vorgetragen werden. 

Zunächst erfolgt ein unbeschränkter Verlustvortrag in das Jahr 2022 in Höhe von 1.000.000 €. Danach werden zusätzliche 0,6*(4.000.000 – 1.000.000) = 0,6*3.000.000  = 1.800.000 € In das Jahr 2022 vorgetragen. Es verbleibt damit ein vorzutragender Verlust in Höhe von 6.000.000 – 1.000.000 – 1.800.000 = 6.000.000 – 2.800.000 = 3.200.000 €. 

In das Jahr 2023 wird so dann zunächst 1.000.000 € unbeschränkt vorgetragen, um danach noch weitere 0,6*(3.000.000 – 1.000.000) = 0,6*2.000.000 = 1.200.000 € beschränkt vortragen zu können. Es verbleibt damit ein nach 2024 vortragsfähiger Verlust in Höhe von 3.200.000 – 1.000.000 – 1.200.000 = 1.000.000 €. 

In das Jahr 2024 wird danach ein Verlust in Höhe von 1.000.000 € unbeschränkt vorgetragen. Ein beschränkt vorzutragender Verlust verbleibt nicht mehr. Deshalb ist die Verlustverrechnung damit ausgeglichen.

SEE ALLAdd a note
YOU
Add your Comment
 

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.