Über­blick über die­sen Onlinekurs

Was wird in diesem Kurs behandelt?

In die­sem Online-Kurs zur Kör­per­schaft­steu­er gehen wir ein auf die ein­zel­nen klau­sur­rele­van­ten Punkte. 

Zunächst ist die Steu­er­pflicht zu klä­ren, und zwar die per­sön­li­che (wer wird besteu­ert) als auch die sach­li­che (was wird besteuert). 

Danach muss man sich um die Bemes­sungs­grund­la­ge der Kör­per­schaft­steu­er küm­mern,  näm­lich das zu ver­steu­ern­de Ein­kom­men. Wir rech­nen es aus, indem wir beim han­dels­recht­li­chen Jah­res­über­schuss star­ten, inner­bi­lan­zi­el­le Kor­rek­tu­ren vor­neh­men und damit zum steu­er­recht­li­chen Jah­res­über­schuss gelan­gen und danach außer­bi­lan­zi­el­le Kor­rek­tu­ren beach­ten (näm­lich z.B. Geschenk- und Bewir­tungs­auf­wen­dun­gen, ver­deck­te Gewinn­aus­schüt­tun­gen und ver­deck­te Ein­la­gen, das Divi­den­den­pri­vi­leg als auch gewis­se Steu­er­vor­aus­zah­lun­gen). Schließ­lich ist noch der kör­per­schaft­steu­er­li­che Ver­lust­ab­zug zu kal­ku­lie­ren, bevor man zum zu ver­steu­ern­den Ein­kom­men und damit zur Bemes­sungs­grund­la­ge der Kör­per­schaft­steu­er gelangt. Die­se wird mit dem Kör­per­schaft­steu­er­satz von der­zeit 15 % mul­ti­pli­ziert, um die tarif­li­che Kör­per­schaft­steu­er zu kalkulieren. 

Danach gehen wir noch auf das kör­per­schaft­steu­er­li­che Ein­la­ge­kon­to ein.

Vimeo

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden