Wie funk­tio­niert unser Gehirn?

Wir fangen an mit einer Beschreibung des Gehirns. Wie lernt es?

Der Mensch besitzt eine rech­te und eine lin­ke Gehirn­hälf­te. Die rech­te Gehirn­hälf­te wird oft­mals nicht oder nur unzu­rei­chend bean­sprucht. Kin­der z.B. ler­nen, bevor sie in die Schu­le kom­men, zunächst mit der rech­ten Gehirn­hälf­te. Man weiß, dass bei den meis­ten Men­schen die rech­te Gehirn­hälf­te mehr krea­tiv und bild­haft ori­en­tiert ist, wohin­ge­gen die lin­ke Gehirn­hälf­te pri­mär logisch und zah­len­ori­en­tiert ist.

MERKE: 

Mit der lin­ken Gehirn­hälf­te kön­nen also spe­zi­ell Logik, Zah­len, Spra­chen und Regeln erlernt wer­den, mit der rech­ten Gehirn­hälf­te wird das Den­ken in Bil­dern, die Raum­wahr­neh­mung, das Pla­nen in gro­ßen Zusam­men­hän­gen unterstützt.

Man weiß wei­ter­hin, dass die Gehirn­hälf­ten unab­hän­gig von­ein­an­der funk­tio­nie­ren kön­nen, ja dass man sogar mit einer Gehirn­hälf­te „leben“ kann. Trotz­dem ist es ent­schei­dend, dass bei­de Gehirn­hälf­ten zusam­men funk­tio­nie­ren, damit opti­mal gelernt wird. Dies erfolgt z.B. mit der nun dar­ge­stell­ten BRAIN-Metho­de (nach Buzan, Stanek, Memo­ry Power, Mide­na-Ver­lag, 1999) (brain = Gehirn).

Die Abkür­zung „BRAIN“ steht für

BBil­der
RRich­tig verknüpfen
AAlle Sin­ne einsetzen
IIma­gi­na­ti­on
NNum­me­rie­ren

Wir wer­den im vor­lie­gen­den Kurs hier­auf immer wie­der zurück­kom­men. Die Metho­den, die wir ein­set­zen wer­den (z.B. Bil­der­me­tho­de, Akro­nym­me­tho­de, Raum­me­tho­de) wer­den genau das benut­zen. Sie wer­den Bil­der rich­tig ver­knüp­fen, dabei Ima­gi­na­ti­on und alle Sin­ne ein­set­zen und kräf­tig durch­num­me­rie­ren.

 

News­let­ter

* Pflichtfeld