Webi­nar – Bilanz- und Steu­er­po­li­tik des Unter­neh­mens – Juni 2022

(2 Kundenrezensionen)

95,00 

Termine:

Mittwoch, 1.6.2022, 18 - 21 Uhr

Donnerstag, 2.6.2022, 18 - 21 Uhr

Freitag, 3.6.2022, 18 - 21 Uhr

Das Webinar kann auch im Nachhinein noch erworben werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beschreibung

The­men des Webi­nars: alles, was für die Prü­fung im Teil „Bilanz- und Steu­er­po­li­tik“ u.A. für Betriebs­wir­te (IHK) rele­vant ist. Also kon­kret um

Bilan­zie­rung

✅ Grund­sät­ze ord­nungs­mä­ßi­ger Buch­füh­rung (u.A. Vorsichts‑, Rea­li­sa­ti­ons- und Imparitätsprinzip)

✅ Grö­ßen­klas­sen (gro­ße, mit­tel­gro­ße, klei­ne und Kleinstkapitalgesellschaften)

✅ Ansatz (Akti­vie­rung und Pas­si­vie­rung, Akti­vie­rungs­wahl­rech­te wie Dis­agio und akti­ve laten­te Steu­ern, Ansatz­ver­bo­te und Ansatz­pflich­ten, Anla­ge- und Umlaufvermögen)

✅ Aus­weis (Imma­te­ri­el­le Ver­mö­gens­ge­gen­stän­de, Sach- und Finanz­an­la­ge­ver­mö­gen, Vor­rä­te, For­de­run­gen, Rech­nungs­ab­gren­zungs­pos­ten, laten­te Steu­ern, gezeich­ne­tes Kapi­tal, Kapi­tal­rück­la­ge, Gewinn­rück­la­gen, Gewinn- bzw. Ver­lust­vor­trag, Jah­res­über­schuss bzw. ‑fehl­be­trag, Rück­stel­lun­gen, Verbindlichkeiten)

✅ Bewer­tung (Erst- und Fol­ge­be­wer­tung, Anschaf­fungs- und Her­stel­lungs­kos­ten, plan­mä­ßi­ge und außer­plan­mä­ßi­ge Abschrei­bun­gen, stren­ges und gemil­der­tes Nie­derstwert­prin­zip, Zuschreibungen)

✅ Bilanz­ana­ly­se (Kenn­zahl­be­rech­nung, Leverage-Effekt, Strukturbilanz)

✅ Inter­na­tio­na­le Rech­nungs­le­gung (IAS/IFRS, Rah­men­kon­zept, Sach­an­la­gen, Anschaf­fungs­kos­ten­mo­dell, Neu­be­wer­tungs­rück­la­ge, Kom­po­nen­ten­an­satz, Wert­min­de­run­gen, IFRS 9: Finanz­an­la­gen, Rück­stel­lun­gen, imma­te­ri­el­le Vermögenswerte)

Steu­ern

✅ Ein­kom­men­steu­er (sie­ben Ein­kunfts­ar­ten, Ein­nah­men und Betriebs­ein­nah­men, Betriebs­aus­ga­ben und Wer­bungs­kos­ten, Ein­künf­te aus Gewer­be­be­trieb, Son­der­aus­ga­ben, außer­ge­wöhn­li­che Belastungen)

✅ Gewer­be­steu­er (Gewinn aus Gewer­be­be­trieb, gewer­be­steu­er­li­che Hin­zu­rech­nun­gen und Kür­zun­gen, Gewer­be­er­trag, Run­dung, mgl. Abzug eines Frei­be­trags, Steu­er­mess­be­trag, Zer­le­gung des Gewerbesteuermessbetrags)

✅ Kör­per­schaft­steu­er (inner- und außer­bi­lan­zi­el­le Kor­rek­tu­ren, Droh­ver­lust­rück­stel­lun­gen, ver­deck­te Gewinn­aus­schüt­tun­gen, Divi­den­den­pri­vi­leg, ver­deck­te Ein­la­gen, Berech­nung Kör­per­schaft­steu­er, Soli­da­ri­täts­zu­schlag als Annexsteuer)

✅ Umsatz­steu­er (Umsatz­art, Steu­er­bar­keit, Umsatz­steu­er­be­frei­un­gen, Steu­er­pflicht, Bemes­sungs­grund­la­ge, Steu­er­satz, Umsatz­steu­er­ent­ste­hung und Steu­er­schuld­ner­schaft, Reverse-Charge-Verfahren)

Du hast sechs Mona­te Zugriff auf die Video­mit­schnit­te und alle Webi­nar­un­ter­la­gen (Auf­ga­ben sowie aus­führ­li­che Lösun­gen).

Das Webi­nar ist geeig­net für die alte VO 2006 und auch für die neue VO 2020 nach dem Berufs­bil­dungs­ge­setz Mas­ter Pro­fes­sio­nal in Busi­ness Manage­ment. Näm­lich im Bereich „Nor­men­be­stimm­te und finanz­wirt­schaft­li­che Rah­men­be­din­gun­gen im Hin­blick auf die Unter­neh­mens­stra­te­gie bewerten“.

Hier eine Auf­lis­tung, was wir im Webi­nar wie genau bespro­chen haben:

Im Bereich Steu­ern sind wir aus­führ­lich ein­ge­gan­gen auf die Gewer­be­steu­er. Berech­nung des Gewinns aus Gewer­be­be­trieb, des Gewer­be­er­trags und des steu­er­pflich­ti­gen Gewer­be­er­trags (wann zie­he ich den Frei­be­trag von 24.500 € ab und wann nicht), auf den Steu­er­mess­be­trag und dann insb. auf die mög­li­che Zer­le­gung. Insb. hat­ten wir den sehr klau­sur­rele­van­ten § 8 Nr. 1 GewStG bespro­chen, näm­lich die Hin­zu­rech­nung man­cher finan­zie­rungs­ähn­li­cher Auf­wen­dun­gen. Bei der Kör­per­schaft­steu­er ging es um die Kal­ku­la­ti­on des zu ver­steu­ern­den Ein­kom­mens, insb. die Hin­zu­rech­nung von Geschenk- und Bewir­tungs­auf­wand. In Umsatz­steu­er muss man ent­schei­den kön­nen, wel­che Umsatz­art vor­liegt (Lie­fe­rung, sons­ti­ge Leis­tung, inner­ge­mein­schaft­li­cher Erwerb oder Ein­fuhr (aus dem Dritt­lands­ge­biet) und ob die­ser Umsatz steu­er­bar ist oder nicht und wenn ja, ob er steu­er­frei oder steu­er­pflich­tig ist. Außer­dem dann die Bemes­sungs­grund­la­ge und die Steu­er selbst berech­nen kön­nen. In Rech­nungs­we­sen muss man zunächst die natio­na­le Bilan­zie­rung, also nach HGB, ver­ste­hen, Ansatz (die expli­zi­ten Akti­vie­rungs­wahl­rech­te, die ‑ver­bo­te) und die Bewer­tung. Hier näm­lich die Erst­be­wer­tung (Kal­ku­la­ti­on der Anschaf­fungs- und Her­stel­lungs­kos­ten mit ihren Kom­po­nen­ten) und bei der Fol­ge­be­wer­tung dann die plan­mä­ßi­gen (line­ar, degres­siv, Leis­tungs­ab­schrei­bung) und außer­plan­mä­ßi­gen Abschrei­bun­gen (auf das gemil­der­te bzw. stren­ge Nie­derstwert­prin­zip ach­ten). Auch sind Spe­zi­al­the­men wich­tig wie die Vor­rats­be­wer­tung und die Ver­brauchs­fol­ge­ver­fah­ren, näm­lich LiFo und FiFo. Bei der inter­na­tio­na­len Bilan­zie­rung, also nach IAS und IFRS, muss man insb. IAS 2 (Vor­rä­te), IAS 16 (Sach­an­la­gen), IAS 37 (Rück­stel­lun­gen) und IAS 38 (Imma­te­ri­el­le Ver­mö­gens­wer­te) drauf­ha­ben. Hier gibt es spe­zi­el­le Ansatz­vor­schrif­ten (wann kommt eine Sache in die Bilanz) und spe­zi­el­le Bewer­tungs­ver­fah­ren (Neu­be­wer­tungs­me­tho­de: wann wird erfolgs­neu­tral auf- und abge­wer­tet und wann erfolgs­wirk­sam?). Bei der Jah­res­ab­schluss­ana­ly­se schließ­lich muss man so man­che Kenn­zahl ken­nen, ver­ste­hen und inter­pre­tie­ren kön­nen, wie z.B., aber nicht nur, die Liqui­di­täts­gra­de und die Anlagendeckungsgrade.

2 Bewertungen für Webi­nar – Bilanz- und Steu­er­po­li­tik des Unter­neh­mens – Juni 2022

  1. Ingrid Stil­ler (Verifizierter Besitzer)

    Hal­lo Daniel,
    herz­li­chen Dank für die 3 Aben­de, waren ein rie­sen Lern-Bene­fit für mich, um noch­mal eine sehr gute, weit gefä­cher­te und kon­kre­te The­men­auf­be­rei­tung anhand von Auf­ge­ben etc. für die Prü­fung kom­men­den Woche zu haben. Es macht wirk­lich Spaß mit dir im Kurs zu sein. Du hast es super drauf, alle Teil­neh­mer mit­zu­neh­men und erklärst super gut. Die­ses Webi­nar ist sehr zu empfehlen 🙂

  2. Oli­ver Dörr (Verifizierter Besitzer)

    Hal­lo Daniel,
    vie­len lie­ben Dank für das tol­le Webi­nar, ins­be­son­de­re für die ange­neh­me Lern-Atmosphäre.
    Den teil­wei­se kom­pli­zier­ten Stoff so zu ver­mit­teln, dass er greif­ba­rer wird, und das online, ist eine Her­aus­for­de­rung, die Du sehr gut gemeis­tert hast. Ich kann den Kurs nur emp­feh­len. Es hat echt Spaß gemacht an den 3 Abenden.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.