Klausurbesprechung Externes Rechnungswesen, Prüfung von Prof. Jörn Littkemann, Aufgabe Jahresabschluss, Modul 31011, Fernuniversität Hagen

In der Klausur vom 24.3.2020 (die tatsächlich wegen der Corona-Pandemie erst deutlich später geschrieben wurde als an diesem Tag) waren in der Aufgabe zum Jahresabschluss in der Aufgabe 7 ein Sachverhalt zu einem Kredit mit Disagio gegeben gewesen. Der Kredit hatte einen Nominalwert von 900.000 €, ausgezahlt wurden 94 %, zurückzuzahlen waren 102 %, der Kredit erstreckt sich über sechs Jahre, der Nominalzins liegt bei 7 % und ist jährlich zahlbar zum Jahresende. 

Fraglich war zunächst in aa) der Bilanzansatz des Darlehens am Jahresende. Da es hier keinen Unterschied gibt zwischen sich arm und sich reich rechnen, sondern vielmehr ein Darlehen mit seinem Erfüllungsbetrag zu passivieren ist (§ 253 I 2, 1. Altern. HGB), ist in beiden Fällen in der Aufgabe aa) das Darlehen mit 1,02*900.000 = 918.000 €  zu bilanzieren.

Außerdem ging es in ab) um den Bilanzansatz des Disagios und zwar jeweils wenn man sich 

– möglichst arm rechnet und wenn man sich 

– möglichst reicht rechnet.

Wenn man sich möglichst arm rechnet, so wird das Disagio nicht aktiviert, sondern vielmehr als Aufwand in der aktuellen Gewinn- und Verlustrechnung aufgeführt. Ein  aktiviertes Disagio ist insofern bei dieser Variante nicht vorhanden.

Wenn man sich möglichst reich rechnet, so geht man wie folgt vor.

LAMBERT-METHODE:

Sich möglichst reich zu rechnen heißt, ein Aktivierungswahlrecht auszunutzen. Denn dadurch wird eine Zahlung, welche ansonsten als Zinsaufwand zu verrechnen wäre, gerade nicht als Aufwand in der Gewinn- und Verlustrechnung gebucht. Man bucht sich daher reicher.

Das Disagio liegt vor in Höhe von (1,02-0,94)*900.000  = 72.000 €. Dieses wird also nach § 250 III 1 HGB  als aktivischer Rechnungsabgrenzungsposten aktiviert und muss nach § 250 III 2 HGB  sodann auf die Laufzeit verteilt werden. Man erhält damit als Restbuchwert am Ende des Jahres 72.000 – (72.000/6)*(9/12) = 72.000 – 9.000 = 63.000 €.

Und jetzt die Werbung:

Mehr zu alten Klausuren fürs Bachelor- und Masterstudium „Wirtschaftswissenschaft“ an der Fernuni Hagen in meinem YouTube-Kanal hier (abonnieren nicht vergessen) und bei Spotify hier.

Hier auch die Komplettvorbereitung als Lambert-Webinar auf die Klausur Externes Rechnungswesen für die Fernuni Hagen, Modul 31011, abgestimmt auf Prof. Littkemann, gibt es hier.

1 responses on "Klausurbesprechung Externes Rechnungswesen, Prüfung von Prof. Jörn Littkemann, Aufgabe Jahresabschluss, Modul 31011, Fernuniversität Hagen"

  1. hier ist ein KOMMENTAR

Leave a Message

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

Wir bieten seit 1994 Unterricht für BWL, VWL, Statistik und Mathematik. Mit uns bereiten Sie sich optimal auf Ihre Prüfung vor - kurz, knapp und auf den Punkt gebracht. Sie haben bei uns die Möglichkeit der Gruppenkurse und des Einzelunterrichts, der Präsenzkurse und der Skriptsammlungen.

Wer ist Online?

Im Moment ist niemand online.